Kawasaki Ninja ZX-10RR

GET CLOSER. Hier kommt ein echter Gegner: Serienmäßig mit besonders leichten Marchesini-Rädern und Brembo M50 Bremszangen macht die Ninja ZX-10RR im Winter-Test-Design keine Gefangenen. Zylinderkopf und Kurbelgehäuse wurden modifiziert und ein Quickshifter für schnelles Hoch- und Runterschalten installiert. Die Rennstrecke ruft und die Ninja ZX-10RR ist bereit.

Übersicht

Modelljahr 2018

Motor und Antrieb

Motorbauart Reihe
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventile pro Zylinder 4
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Schmierung Druckumlauf
Hubraum 998 ccm
Bohrung 76 mm
Hub 55 mm
Leistung 147 kW (200,1 PS)
U/min bei Leistung 13000 U/min
Drehmoment 113,5 Nm
U/min bei Drehmoment 11500 U/min
Verdichtung 13
Gemischaufbereitung Einspritzung
Drosselklappendurchmesser 47 mm
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Zündung Digital
Antrieb Kette
Getriebe Gangschaltung
Ganganzahl 6

Daten und Abmessungen

Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 190 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2090 mm
Breite 740 mm
Höhe 1145 mm
Radstand 1440 mm
Sitzhöhe von 835 mm
Gewicht fahrbereit (mit ABS) 208 kg
Tankinhalt 17 l
Führerscheinklassen A

Bremsen vorne

Bauart Doppelscheibe
Durchmesser 330 mm
Kolben Vierkolben
Aufnahme Semi-Schwimmsattel
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo

Fahrwerk vorne

Aufhängung Telegabel Upside-Down
Technologie Big Piston
Marke Showa
Durchmesser 43 mm
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe

Fahrwerk hinten

Aufhängung Zweiarmschwinge
Material Aluminium
Federbein Monofederbein
Marke Showa
Einstellmöglichkeit Druckstufe, Federvorspannung, Zugstufe

Chassis

Rahmen Aluminium
Rahmenbauart Brücken
Lenkkopfwinkel 65 Grad
Nachlauf 107 mm

Bremsen hinten

Bauart Scheibe
Durchmesser 220 mm
Kolben Einkolben
Aufnahme Schwimmsattel

Fahrassistenzsysteme

Assistenzsysteme ABS, Schaltautomat